Areal Steinbock, Chur

Steinbock Capricorn, Chur

Verfahren

Wettbewerb

Der architektonische Ausdruck des neuen Steinbock-Gebäudes ist von schlichter, urbaner Eleganz geprägt. Umlaufende Fensterbänder verbinden die städtischen Räume auf drei Seiten miteinander, sodass das Gebäude auf allen Seiten als „öffentliches Stadthaus“ in Erscheinung tritt. Die Kaufhaus-Passage durchquert einen grosszügigen dreigeschossigen, trichterförmig gestuften, nach oben sich aufweitenden Zentralraum, der einen guten Überblick bietet über die rundherum anzutreffenden Läden. Das Untergeschoss ist zudem direkt mit der Bahnhof-Passage verbunden. Das Wettbewerb wurde in Zusammenarbeit mit Architekten Bearth & Deplazes und Implenia erarbeitet.

Steinbock Capricorn, ChurSteinbock Capricorn, Chur