Rheinbrücke Vaduz

Rheinbrücke Vaduz

Verfahren

Wettbewerb

Zeitraum

2016

Eine Brücke mit Mehrwert. Leicht gegen den Strom geneigt thematisiert das Bauwerk durch den zentralen Knick nicht nur die Querverbindung der beiden Rheindämme, sondern die Mitte des Flusses, die gemeinsame Grenze der beiden Länder. Der Fluss des Wassers und der Fluss der Kräfte bestimmen die Gestalt von Albatros. Nichts zu viel und nichts zu wenig. Der mittige Rumpf bildet den akzentuierten Schwerpunkt des Seglers und steht als Gegenpool zu dessen fein auslaufenden Flügeln. Das gesamte Kleid von Albatros ist aus Stahl, Flügel und Rumpf verschmelzen ineinander und bilden eine gestalterische Einheit. Ein filigranes Geländer mit Rundstahlstaketen begleitet den Passanten vom Rheindamm auf den Flügel, lenkt dessen Augenmerk in der Flussmitte sanft gegen Süden und lässt ihn sicher an der anderen Wasserseite wieder auf festem Boden aufsetzen.

9220 Rheinbrücke Vaduz web_01

Rheinbrücke VaduzRheinbrücke Vaduz