Büro mit Kreativatmosphäre: Ritter Schumacher zieht ins «V8»

Die letzten beiden Jahre standen bei Ritter Schumacher im Zeichen von Sondierung und Orientierung: Was wollen wir in den nächsten Jahren bauen? Mit wem wollen wir zusammen bauen und vor allem: Wie sieht unsere Zukunft in Bezug auf unsere Bauweise und unsere Arbeitsweise aus?

Deshalb haben wir beschlossen, uns mit den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft intensiv zu beschäftigen und eine Antwort zu finden, die tragfähig ist.

Kernpunkt dieser Überlegungen ist natürlich unser Team verbunden mit der Frage: Welche Menschen, welche Kompetenzen und welche Atmosphäre brauchen wir für eine optimale Zusammenarbeit, die auch in die Zukunft schaut?

Wir sind der Überzeugung, dass wir Projekte bestmöglich als Generalisten umsetzen können. In diesem Sinne haben wir unsere Kompetenzen beständig erweitert und viele Expert:innen in unser Team geholt.

Wir haben aus Erfahrung gelernt, dass unsere Mitarbeiter:innen sich in einem anregenden und dynamischen Team ohne Hierarchien am besten entfalten können. Deshalb haben wir eine Kreisstruktur implementiert, in der Rollen und Verantwortung immer wieder wechseln und alle auf Augenhöhe agieren.

Wir wissen, dass unsere Branche auch in Zukunft Mitarbeiter:innen brauchen wird, deshalb bilden wir aus und bringen uns auch in der Nachwuchsförderung ein.

All diese Aspekte zusammen- und ernstgenommen, bedeuten für uns, dass wir einen Raum brauchen, in dem wir gemeinsam arbeiten, essen, diskutieren, ausprobieren, Pausen und manchmal auch Überstunden machen, kurz: ein Büro mit Kreativatmosphäre.

Wir stellen also grosse Anforderungen an unser neues Büro und so ist es zwar überraschend, vielleicht aber doch nicht wirklich erstaunlich, dass wir nun bei uns selbst fündig geworden sind: Als Mieter des 2. Obergeschosses eines unserer aktuellen Projekte!

Skizze V8 Gebäude

Luzi Willi war 2021 auf der Suche nach einem inspirierenden Ort für seine Autokollektion und hat uns nach Ideen gefragt. Für den leidenschaftlichen Sammler von Oldtimern aus dem Hause Pininfarina haben wir uns am «Herz» dieser Autos orientiert, am Motor, und präsentierten schliesslich den Entwurf «V8». Die acht Zylinder des Motors werden durch die acht Aufbauten repräsentiert, die dem gesamten Bau seine prägnante Form verleihen. Das V8 wird die benachbarten Gebäude überragen und so einen Ausblick auf die umliegende Berglandschaft ermöglichen.

Nach dem Spatenstich am 31.10.2022 ist der Bau mittlerweile in vollem Gange und unser Einzug ist für den Sommer dieses Jahres geplant, wir freuen uns schon sehr.

Zu unseren Nachbarn werden dann unter anderem die Autowerkstatt Euromaster und die Maler Walser gehören.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.