In Ringen wachsen: Die Kreisstruktur und ihr identitätsstiftendes Potential

Bei jedem Projekt von Ritter Schumacher schreiben wir uns als Architekten, Planer, Statiker etc. mit ein, wie sollte es anders sein. Dennoch stehen natürlich die Vorstellungen und Wünsche der Bauherrschaft im Vordergrund, sodass man uns unterm Teppich und hinter der Fassade findet und eben nicht auf dem Klingelschild.

Beim Bau unseres eigenen Büros wird das natürlich anders sein. Da wollen wir uns einschreiben und sichtbar bleiben, denn es geht um unsere Identität. Und es geht um die Identitäten unserer Mitarbeiter:innen. Beides ist nicht getrennt voneinander zu denken und wir wollten diesen Zusammenhang in unserem Lehrlingsprojekt sichtbar machen.

Damit unsere Lernenden von Anfang an mit uns und ihren Ideen wachsen und einen sichtbaren Eindruck hinterlassen, haben wir ein Projekt initiiert, bei dem sie unsere Kreisorganisation für die selbstständige Umsetzung von Projekten kennenlernen.

Die Lernenden sollten Möbel für unser neues Büro schreinern und dabei alle Schritte von der Planung bis zur Umsetzung mitmachen. So werden sie uns noch weit über die Lehrjahre hinaus begleiten.

Wir geben unserem Büro also Gestalt und Bedeutung, weil wir es gemeinsam tun. Und wir geben genau die Gestalt und Bedeutung, die wir sind.

Zurück zu Kapitel I ­ →

Büro mit Kreativatmosphäre: Ritter Schumacher zieht ins «V8»

Weiter zu Kapitel III

Coming soon ...

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.